Erfahrungen & Bewertungen zu Plastische Chirurgie Dr. Giessler

Brustvergrößerung in München

Der Traum von einer größeren Brust kann wahr werden

Ein schönes Dekolleté mit wohlgeformter Brust wünschen sich viele Frauen. Der Busen einer Frau gilt als Symbol für Sinnlichkeit und Weiblichkeit. Fühlen sich Frauen mit ihrer Brust unwohl, leidet das Selbstbewusstsein und die Lebensfreude ist gemindert. Eine operative Vergrößerung der zu klein empfundenen oder erschlafften Brust kann die natürliche Balance zum gesamten Körper wiederherstellen.

Patientinnen schätzen an Frau Dr. Svenja Giessler nicht nur ihre jahrelange Erfahrung und die Spezialisierung auf die Brustchirurgie sondern auch das persönliche Gespräch von Frau zu Frau. Vielen Patientinnen fällt es leichter, die sehr persönlichen Gründe und auch Ihre Erwartungen von ihrer eigenen Brustvergrößerung in München, mit einer Frau zu besprechen. Die Beziehung zu Ihrer Schönheitschirurgin sollte etwas Besonderes sein. Vertrauensvoll und sicher. Frau Dr. Giessler nimmt sich Zeit für Sie.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Interessieren Sie sich für die Erfahrungen von bereits operierten Patientinnen?

Plastische & Ästhetische Chirurgen in München auf jameda
Patientinnen von Frau Dr. Svenja Giessler haben ihre Bewertungen bei jameda.de veröffentlicht.

Behandlung

Brustvergrößerung

Betäubung

Vollnarkose

Methode

Vergrößerung mit Implantat
Vergrößerung mit Eigenfett

Klinikaufenthalt

1 Übernachtung

Dauer des Eingriffs

1-2 Stunden

Fit nach

gesellschafts- und arbeitsfähig nach ca. 7-14 Tagen Sport nach 6 Wochen oder Absprache

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Brustvergrößerung: Eine Patientin berichtet von ihren Erfahrungen

Ein einfühlsames Vorgespräch und die nötige Expertise legen den Grundstein für eine erfolgreiche Operation der weiblichen Brust. In diesem Video berichtet eine Patientin von ihren vorherigen Brustoperationen und wieso sie sich schließlich, nach der Stillzeit ihres Kindes, vertrauensvoll an Frau Dr. Giessler gewandt hat. Zudem erfahren Sie wichtige Informationen rund um die Themen Kosten, Risiken, aber zeitgleich auch die Chancen, die eine solche Operation mit sich bringen kann.
Geprüft durch
Die Informationen auf der Seite Brustvergrößerung in München beruhen auf aktuellen medizinischen Standards und wurden durch Dr. med. Svenja Giessler vor der Veröffentlichung geprüft. Mehr zu Dr. med. Svenja Giessler können Sie in Ihrem Lebenslauf nachlesen.

Gründe für eine Brustvergrösserung München

Der Wunsch nach einer ästhetisch schönen Brustform und einem zum Körperbau passenden Volumen kann vielfältige Gründe haben und ist immer sehr persönlich. Ein zu kleiner oder erschlaffter Busen, aber auch Brüste unterschiedlicher Größe und Form können das eigene Körpergefühl negativ beeinflussen. Frauen mit einem guten Körperempfinden fühlen sich in der Regel attraktiver und selbstbewusster. Leiden sie unter einem selbst wahrgenommen Makel, kann es zu einer seelischen Belastung führen.

Im Laufe des Alters verändern sich die Brustform und das Brustvolumen einer Frau. Die Elastizität der Haut nimmt ab und auch das Bindegewebe verändert sich. Neben der Alterserscheinung wird eine veränderte Brustform beispielsweise durch Gewichtsabnahmen, Schwangerschaften oder Sport beeinflusst. Jede Brust ist individuell verschieden und wird genetisch beeinflusst. Angeborene Fehlbildungen der weiblichen Brust verstärken häufig schon früh den Wunsch nach einer Vergrößerung der weiblichen Brust. Ist das Körperwachstum abgeschlossen und die Brüste voll entwickelt, kann diese prinzipiell in jedem Alter durchgeführt werden.

Beispiele für Brustvergrösserungen bei Frau Dr. Giessler in München

Sehr kleine Brüste können vielfältige Ursachen haben und sind häufig genetisch bedingt. Betroffene Frauen haben meist zu wenig Brustdrüsengewebe oder weisen teilweise einen für das Brustwachstum wichtigen Hormonmangel auf. Zu kleine Brüste können auch Auswirkungen durch Hormonstörungen sein. Werden anlagebedingte kleine Brüste als zu klein oder als Makel empfunden, können die Auswirkungen das Leben und die Lebensqualität stark beeinflussen. In der Regel kann durch eine Brust-OP mit Implantaten ein sehr schönes Resultat erzielt und eine natürliche Gesamtharmonie zum Körper wiederhergestellt werden.

Häufig zeigt sich eine angeborene Deformität bereits während der pubertären Brustentwicklung oder nach deren Abschluss. Die Anisomastie gilt als Brustfehlbildung, die eine unterschiedliche Größe der Brüste, aber auch eine abweichende Brustform bedeuten kann. Asymmetrische Brüste haben vielfältige Ursachen. Verantwortlich können ein verschiedenartig großer Hautmantel, unterschiedliche große Brüstdrüsen oder auch ungleiche Brustwarzen sein. Eine Asymmetrie der Brust kann sich beispielsweise nach einer Gewichtszunahme oder nach dem Stillen verstärken. Neben einer angleichenden Brust-OP mit Implantaten kann eine gleichzeitige Straffung des Hautmantels empfehlenswert sein. Ungleiche Brustwarzen können in ihrer Form und Position korrigiert werden.

Während der Schwangerschaft wachsen die Brustdrüsen unterschiedlich stark, das Bindegewebe und die Brusthaut nehmen an Volumen zu. Ein natürlicher Prozess, um sich nach der Geburt auf die Ernährung des Babys vorzubereiten. Nach Ende der Stillzeit bilden sich die Brustdrüsen zurück. Hat das Brustvolumen stark zugenommen, ziehen sich das Bindegewebe und die Haut nicht immer vollständig zurück. Gerade nach dem Stillen kann es zum Erschlaffen der Brustdrüsen kommen. Die obere Brusthaut fällt ein, der Hautmantel der Brust hängt und wirkt unverhältnismäßig alt. Die Haut und das Bindegewebe haben an Elastizität verloren, eventuell haben sich Asymmetrien entwickelt oder die Areolen der Brustwarzen sind übermäßig vergrößert. Bei zu starker Hautdehnung kann neben einer Operation mit Implantaten eine zusätzliche Hautstraffung notwendig sein.

Sportlich aktive Frauen haben in der Regel einen niedrigen Körperfettanteil. Da die weibliche Brust zu einem Grossteil aus Fettgewebe besteht, verliert die Brust bei intensivem Sport an Volumen und Form und wird insgesamt kleiner. Während definierte Körperpartien im Arm-, Bauch- und Beinbereich einen gewünschten Effekt haben, sind Frauen häufig enttäuscht, ihre Oberweite zu verlieren. Sportlerinnen wünschen sich nicht selten eine natürlich aussehende Brustvergrösserung mit Implantaten, weil sie trotz Sport nicht ihre Weiblichkeit einbüssen wollen. Bei sehr sportlichen Frauen spielen die Lage und Grösse des Implantates sowie die postoperative Sportpause eine besondere Rolle. Eine Brustvergrösserung in München mit Eigenfett ist bei schlanken durchtrainierten Frauen keine Option, da nicht genügend körpereigenes Fett vorhanden ist.

Sie interessieren sich für die Brustvergrösserung München?

Lassen Sie sich von der erfahrenen Brustexpertin und Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Frau Dr. Svenja Giessler, beraten.

Methoden

Zur erfolgreichen Vergrößerung der weiblichen Brust empfiehlt Frau Dr. Svenja Giessler grundsätzlich zwei Methoden: mit Implantaten oder eben solche mit Eigenfett. Welche Methode ein optimales Ergebnis erreicht, hängt von den natürlichen Voraussetzungen und den persönlichen Wünschen und Vorstellungen der Patientin ab. Frau Dr. Svenja Giessler berät Sie gerne persönlich in Ihrer Münchner Praxis.

Brustvergrösserung mit Implantaten

Der Vorteil einer Vergrößerung mittels Implantaten liegt im dauerhaften ästhetischen Ergebnis. Dabei haben sich Silikonimplantate bewährt. Silikonimplantate bieten eine vielfältige Auswahl hinsichtlich der Formgebung, der Größe und des Volumens. Hochwertige Brustimplantate sind elastisch, haben einen Memory Effekt und lassen sich vom Tastgefühl häufig nicht von einer natürlichen Brust unterscheiden.

Die optimale Platzierung eines Brustimplantates unter oder über dem Brustmuskel ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig. Zu berücksichtigen sind dabei unter anderem die Form und Größe der Brust, des Brustwarzenvorhofs und auch die Eigenschaften des Drüsen- und Weichteilgewebes. Welcher Zugang optimal ist, hängt daher individuell von der Anatomie, persönlichen Vorstellungen sowie der Größe und exakten Lage des Implantates ab. Grundsätzlich legt Frau Dr. Svenja Giessler Wert auf eine narbenarme Brustvergrößerung München. Im Rahmen des Beratungsgespräches erläutert Ihnen Frau Dr. Giessler gerne die Vorteile und Nachteile der einzelnen Methoden.

Zugänge für Brustimplantate:

Zugang in der Unterbrustfalte

In der Brustfalte wird ein ca. vier bis fünf cm langer Hautschnitt genutzt, um das Brustimplantat an der vorgesehenen Stelle zu positionieren. Dieser Zugang gewährleistet die beste Übersicht auf das Operationsgebiet und gilt als sichere Methode zur Vergrößerung mit Implantaten. Da der Hautschnitt genau in der Unterbrustfalte liegt, wird er später sehr unauffällig sein.

Zugang über den Brustwarzenhof

Das Implantat wird durch einen halbmondförmigen Schnitt um den Brustwarzenhof herum in einer präparierten Tasche platziert. Die verbleibende Narbe ist am pigmentierten Brustwarzenvorhof in der Regel unauffällig.

Zugang in der Achselhöhle

Der ca. drei bis vier cm lange Schnitt wird hinter der vorderen Axillarfalte gesetzt. Das Implantat wird mit Hilfe endoskopischer Technik platziert. Die Narbe ist beim Armheben und teils bei angelegtem Arm sichtbar.

Brustvergrösserung mit Eigenfett

Bei der Methode mit eigenem Gewebe wird körpereigenes Fett entnommen, gereinigt, aufbereitet und konzentriert mit einer Spezialkanüle unter die Brusthaut gespritzt. Voraussetzung sind geeignete Fettdepots an Bauch, Hüften oder Beinen. Das zu erreichende Volumen ist bei der Brustoperation mit Eigenfett begrenzt. Da sich ein Teil des Fettgewebes, etwa 30%, wieder abbaut, können weitere Eingriffe nötig sein. Aufgrund der minimalen Einstiche bleiben kaum sichtbare Narben zurück. Die Operation mit eigenem Fett ist eine Option für Patientinnen, die mit ihrer Brustform zufrieden sind und sich eine halbe bis ganze Körbchengröße mehr wünschen.

Sie interessieren sich für die Brustvergrößerung München und möchten unverbindlich beraten werden? Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Brustimplantate bei einer Brustvergrösserung München (Mammaaugmentation)

Die Operation ist einer der am häufigsten durchgeführten ästhetischen Eingriffe überhaupt. Um ein dauerhaftes Ergebnis zu erzielen, werden überwiegend Silikonimplantate bei einer Vergrößerung der Brust eingesetzt. Ein Vorteil von silikongelgefüllten Brustimplantaten ist, dass sie auch Jahre nach dem Eingriff formstabil sind und lange im Körper verbleiben können. Silikongelimplantate bieten ein weiteres Plus durch ihre natürliche Konsistenz und ihrer variablen Form. Bei der Wahl der hochwertigen Implantate legt Frau Dr. Giessler Wert auf maximale Sicherheit.

Die Auswahl der Implantate richtet sich nach dem gewünschten Ergebnis und ist abhängig von der natürlichen Ausgangssituation der Patientin. Für jede Brust steht individuell eine bestmögliche Implantatvariante zur Verfügung. Die Brustimplantate können mit ihrer Form und Größe sowie ihrem Volumen individuell auf den Körper abgestimmt werden. Bei der Größe des Implantates spielen die Hautelastizität sowie die Menge des eigenen Brustgewebes und dessen Eigenschaften eine große Rolle.

Haltbarkeit von Brustimplantaten

Brustimplantate halten in der Regel 10 bis 20 Jahre. Nach der erfolgten Brustvergrösserung in München sollten die Implantate bei der jährlichen gynäkologischen Vorsorgeuntersuchung kontrolliert werden. Treten keine Komplikationen auf, besteht meist keine Indikation für einen Austausch.

Brustimplantate: runde oder anatomische Form?

Anatomische Implantate haben eine Tropfenform und folgen den natürlichen Linien des Körpers. Im oberen Bereich sind sie daher weniger gefüllt als im unteren. Runde Implantate wirken wie ein Push-Up, sind entsprechend voller im oberen Brustbereich und sorgen für ein sichtbar pralleres Dekolleté. Neben der Implantatform hat auch die Implantathöhe, auch Projektionshöhe genannt, einen entscheidenden Einfluss auf die Brustkontur.

Ablauf der Operation

Beratungsgespräch

In einem offenen und vertrauensvollen Aufklärungsgespräch werden Sie ausführlich von Frau Dr. Giessler zu den Erfolgsaussichten der Operation beraten. Schritt für Schritt gehen Sie mit der Brustexpertin von Frau zu Frau Ihre Fragen, Wünsche und Vorstellungen durch.

Neben der fachärztlichen Operationsaufklärung findet eine Untersuchung der Brust statt. Individuell wird die sinnvollste Operationsmethode, die Implantatart und Form empfohlen sowie die allgemeinen Operationsrisiken besprochen.

Als erfahrene Brustoperateurin verfügt Frau Dr. Giessler über ein reichhaltiges Portfolio an Vorher-Nachher Bildern, das Ihnen gerne zur optischen Vorstellung gezeigt wird. Im Beratungsgespräch haben Sie auch die Möglichkeit, sich Probeimplantate in den BH zu legen. Eine visuelle Darstellung der eigenen Brust bietet die spezielle 3D- und 4DSimulationssoftware von Crisalix.

Gemeinsam besprechen Sie alles für Sie Wichtige mit Ihrer ästhetischen Chirurgin:

  • Welche Erwartungen haben Sie an die Brustoperation?
  • Wie stellen Sie sich Ihre neue Brust vor?
  • Welche Implantatgröße und -form ist die Richtige für Sie?
  • Welche Brust(-größe) passt am besten zur Ihrem Körperbau und Ihrer Hautbeschaffenheit?
  • Welche alternativen Verfahren zur Brustoperation gibt es?
  • Welche Risiken und Komplikationen können während oder nach der Operation eintreten?
  • Rauchen Sie oder nehmen Sie regelmäßig Medikamente ein?
  • Was kostet die Brustvergrößerung München und in welchen Fällen übernimmt die Krankenkasse die Kosten?
  • Wie lässt sich die Operation über Ratenzahlungen finanzieren?

Wenn Sie sich zu der Brustvergrößerung München entschieden haben, erhalten Sie von uns genaue Informationen, wie Sie sich optimal auf Ihre Operation vorbereiten. Diese Informationen umfassen Hinweise für das Essen und Trinken, das Rauchen und die Einnahme sowie das Absetzen von Medikamenten und notwendige Voruntersuchungen bei Ihrem Hausarzt. Wenn Sie diesen Empfehlungen folgen, tragen Sie entscheidend zu einem reibungslosen Ablauf Ihrer Operation bei.

So läuft Ihr OP-Tag ab

Eine Brustoperation ist in der Regel ein unkomplizierter Eingriff, nach dem Sie eine Nacht in unserer Klinik bleiben. Ziehen Sie sich am Besten etwas Bequemes an. Empfehlenswert sind Oberteile mit Reisverschluss oder Knöpfen, damit sie nach dem Eingriff nicht über den Kopf gezogen werden müssen.

Am Morgen des OP-Tages kommen Sie nüchtern in unsere Münchener Klinik. Sie werden dort von unserer Mitarbeiterin begrüßt und stationär aufgenommen. Bei dem Einrichten ist Ihnen unsere Schwester behilflich. Im Vorgespräch mit Frau Dr. Giessler wird Ihre Brust fotografiert und angezeichnet. Anschliessend werden Sie in den OP begleitet.

Nach Ihrer OP werden Sie für einige Tage Schmerzen und ein Spannungsgefühl in der Brust haben. Der Verband und die Drainagen werden normalerweise am 1. Tag nach der Operation entfernt und ein spezieller Sport-BH wird angelegt. Die Hautfäden lösen sich selber auf, sodass etwa acht Tage nach der Brustvergrößerung in München nur die Fadenenden abgeschnitten werden müssen. Die Schwellung in Ihrer Brust kann jedoch 4 – 8 Wochen anhalten.

Nach ca. 6 Wochen der Vergrößerung hat Ihre Brust die endgültige Form und Größe erreicht. Manchmal fühlt sie sich noch fest an, was sich aber innerhalb der ersten sechs Monate ändert, sodass sich die Brust wieder ganz natürlich anfühlt.

Eine körperliche Schonung wird für einen Zeitraum von sechs Wochen empfohlen. Je nach Ihrer beruflichen Tätigkeit können Sie diese jedoch 1 – 2 Wochen nach der Operation wieder aufnehmen. Der für Sie angepasste Sport-BH sollte über 6 Wochen Tag und Nacht getragen werden.

Fragen & Antworten zur Brustvergrößerung

Sichere Brustimplantate halten in der Regel 10 bis 20 Jahre. Ergeben sich nach regelmäßigen Kontrollen keine Komplikationen, besteht kein Grund für einen Implantataustausch.

Hochwertige Implantate der neuesten Generation bieten eine maximale Sicherheit und können nicht platzen. Das quervernetzte Silikongel ist schnittfest und nicht flüssig. Das verwendete Silikon hat als medizinisches Material einen hohen Reinheitsgrad und sorgt für eine bessere Formstabilität. Es wird durch eine stabile Außenhülle geschützt und kann nicht auslaufen. Einen weiteren Vorteil bietet die texturierte Oberfläche des Implantates mit der das Risiko einer Kapselfibrose deutlich reduziert wird.

In Deutschland sind Vorher-/Nachher Bilder von chirurgischen Eingriffen auf der Webseite generell nicht erlaubt. Gerne zeigen wir Ihnen jedoch in einem persönlichen Beratungsgespräch in unserer Praxis in München die Ergebnisse vorangegangener Brustvergrößerungen, sodass Sie sich einen ersten Eindruck verschaffen können. Zusätzlich bieten wir Ihnen gerne unsere Crisalix 4D-Computersimulation an, die bereits einen ersten Blick auf das spätere Ergebnis gibt.

Ein operativer Eingriff kann Risiken mit sich bringen, über die Sie sich vor der Operation ausführlich informieren sollten. Eine dieser Risiken ist die sogenannte Kapselfibrose. Aufgrund des Fremdkörpers bildet der Körper eine feine Hülle aus Bindegewebe um das Implantat. In den meisten Fällen ist diese Hülle so dünn, dass keine weiteren Komplikationen zu befürchten sind. In wenigen Fällen bildet sich jedoch eine spürbare Kapsel, die das Ergebnis beeinflussen oder Schmerzen verursachen kann.

Je nach Schweregrad ist folglich ein weiterer operativer Eingriff nötig. Wie auch bei jeder anderen Operation, können zusätzlich Wundheilungsstörungen sowie Entzündungen auftreten. Die Wahl des richtigen Arztes sowie die richtige Pflege nach der Brustoperation haben demnach oberste Priorität und können das Risiko einer Komplikationen äußerst gering halten.

Die Gesundheit steht immer an erster Stelle. Während der Schwangerschaft und Stillzeit wird eine Brustoperation ausgeschlossen. Schwere Krankheiten, z.B. Autoimmunerkrankungen oder akute Infektionen sind kontraindiziert. Unklare Brustbefunde müssen genauso wie Allergien oder Unverträglichkeiten eingehend geprüft bzw. ausgeschlossen werden.

Die Kosten für eine Operation können nicht genau beziffert werden. Je nachdem, ob Sie sich für eine Brustvergrößerung mittels Implantaten oder Eigenfett entscheiden, können sich diese deutlich unterscheiden. In einem persönlichen Beratungsgespräch vor Ort kann Frau Dr. Giessler Ihnen alle Faktoren benennen, die in die Berechnung der Operation in München mit einfließen und Sie über die endgültigen Kosten informieren.

Nach der Operation sollten Sie Ihren Körper schonen und etwa 6 Wochen auf Sport verzichten. Um das Brustgewebe zu unterstützen und die Wundheilung positiv zu beeinflussen, wird kurz nach dem Eingriff ein spezieller Sport-BH (Brustmieder) angelegt. Dieser sollte Sie ebenfalls etwa 6 Wochen Tag und Nacht begleiten. Die Fadenenden der selbstauflösenden Fäden können zudem nach etwa 8 Tagen entfernt werden. Bereits nach 7 bis 14 Tagen sind Sie wieder gesellschafts- und arbeitsfähig.

Einer Schwangerschaft nach der Brustvergrößerung steht grundsätzlich nichts im Wege. Da sich Ihre Brust nach der Operation jedoch erst festigen und formen muss, sollten Sie einige Monate nach der Operation abwarten, bevor Sie schwanger werden. Die Veränderungen der Brust während der Schwangerschaft können andernfalls Auswirkungen auf das endgültige Ergebnis haben und einen zu großen Druck auf die frischen Narben ausüben.

Bereits eine Woche nach dem Eingriff können Sie wieder Sex haben. Die Brust sollte aufgrund der frischen Wunden und der Empfindlichkeit jedoch weiterhin ausgiebig geschont werden.

Erfolgt eine Vergrößerung der Brust ausschließlich aus ästhetischen Gründen, müssen die Kosten für eine solche Operation in der Regel selbst getragen werden. Erst wenn ein medizinisch notwendiger Grund vorliegt, übernimmt die Krankenkasse den Eingriff. Ein medizinischer Grund liegt z.B. dann vor, wenn die Brust nach einer Krebserkrankung wieder aufgebaut werden muss.

Etwa 6 Wochen nach der Brustvergrößerung können Sie wieder vorsichtig mit dem Sport beginnen. Je nach Heilungsverlauf kann dieses jedoch, in Absprache mit dem Arzt, früher erfolgen.

Bereits wenige Tage nach der Operation können Sie wieder duschen gehen. Besonders in den ersten Tagen sollte die Operationswunde weder mit Wasser oder Pflegeprodukten in Berührung kommen. Nach dieser Zeit können Sie jedoch wie gewohnt duschen – der Operationsbereich sollte jedoch weiterhin mit besonderer Vorsicht behandelt werden.

Um den Druck auf die frischen Wunden zu minimieren und die Brüste nach der Operation zu schonen, ist es ratsam, die ersten Nächte auf dem Rücken zu schlafen. Sobald der Schmerz und das Spannungsgefühl langsam abklingen, können Sie Schritt für Schritt versuchen, Nachts wieder in seitlicher Lage zu schlafen.

Direkt nach der Brustvergrößerung werden Sie einige Tage Schmerzen oder zusätzlich ein Spannungsgefühl bemerken. Je nach Position des Brustimplantats können zudem muskelkaterähnliche Bewegungsschmerzen auftreten. Nach einigen Tagen gehen diese Schmerzen nach der Brustvergrößerung jedoch in der Regel deutlich zurück. Eine Schwellung der Brust bleibt jedoch noch etwa 4 bis 8 Wochen sichtbar.

Veröffentlicht durch: Dr. med- Svenja Giessler In ihrer gleichnamigen Praxis Dr. Svenja Giessler – Plastische und Ästhetische Chirurgie erfüllen sie und ihr Team bereits seit Jahren erfolgreich die Wünsche ihrer Patientinnen und Patienten. Seit 2008 ist sie bereits als selbstständige Fachärztin in der Chirurgie Zuhause. Ein natürliches Ergebnis sowie der vertraute und persönliche Kontakt spiegeln die Praxis und die Einstellung von Dr. Giessler ideal wider. Sie berät in ihrer Münchner Praxis rund um das Thema ästhetisch-plastische und allgemeine plastische Chirurgie und führt viele der Eingriffe selbst durch. Als Belegärztin der Iatros-Klinik nimmt sie ebenfalls eine große Anzahl an Behandlungen und operativen Eingriffen vor und hat sich mehr und mehr einen wichtigen Namen in der bayrischen Landeshauptstadt gemacht. Der Schwerpunkt von Frau Dr. Svenja Giessler liegt besonders in der Brustchirurgie, aber auch die gesamte Körper- sowie Intimchirurgie sowie spezielle Behandlungen runden ihr Leistungsportfolio ab.

PLASTISCHE UND
ÄSTHETISCHE CHIRURGIE IN MÜNCHEN

Jeder plastische Eingriff geht mit einer kostenlosen Beratung einher. In einem Gespräch von Frau zu Frau haben Sie die Möglichkeit - Wünsche & Fragen zu äußeren. Einen Beratungstermin können Sie bequem online buchen. Wir freuen uns auf Sie!

Jetzt beratungstermin buchen


089-232326390

Blog

Nicht nur zum Oktoberfest in München: ein umwerfend schönes Dekolleté

Kaum etwas betont die Weiblichkeit mehr als ein attraktives, schönes Dekolleté. Und in kaum einem anderen Outfit kann dieses besser zur Geltung kommen als in einem bezaubernden Dirndl. Doch das trägt „Frau“ längst nicht mehr nur zum Oktoberfest, sondern auch zu anderen festlichen oder feierlichen Anlässen. Natürlich sorgt ein schöner und wohlgeformter Busen nicht nur […]

Die richtige Implantatform wählen

Jede Frau ist ein Individuum und unterscheidet sich in Größe, Proportionen und Figur. Aus diesem Grund gibt es auch eine große Vielfalt an Brustimplantaten, die für unterschiedliche Brustformen und Voraussetzungen ihre Anwendung finden. Brustoperationen haben sich zu einem richtigen Markt entwickelt und sind aus der heutigen Gesellschaft kaum noch wegzudenken. So gelten diese nicht mehr […]

Plastische Chirurgie Dr. Giessler hat 4,98 von 5 Sternen292 | 292 Bewertungen auf ProvenExpert.com